BKI Baukosten für Neubau und Altbau: Kostensicherheit in jedem Schritt der Kostenermittlung

Die Baukosten-Bücher von BKI begleiten Sie im Alltag – durch alle Planungsstadien hinweg, sowohl für Neubau wie auch Altbau. Von den groben Werten in der Entwurfsphase bis hin zu Kostenkennwerten feiner gegliedert wie die DIN 276 es vorgibt, über die DIN-Vorgaben hinaus bis hin zu Mustertexten für die Ausschreibungen: mit den BKI Baukosten haben Sie verlässliche Daten für eine sichere und nachvollziehbare Kostenermittlung zur Hand. Alle Daten sind statistische Werte mit Streubereich aufgrund dokumentierter, abgerechneter Referenzobjekte – die verwendeten Stichproben werden regelmäßig aktualisiert und der Baupreisindex kontinuierlich fortgeschrieben.

BKI Baukosten Gebäude + Bauelemente + Positionen Neubau 2021

BKI Baukosten Gebäude + Bauelemente + Positionen Neubau 2021

Fachbücher - Statistische Kostenkennwerte für Gebäude + Bauelemente + Positionen - Neubau (Teil 1+2+3)
932 + 612 + 956 Seiten, ISBN 978-3-948683-09-2
Art.-Nr. 2799
223,36 EUR zzgl. 7% MwSt.
BKI Baukosten Gebäude + Positionen Altbau 2020

BKI Baukosten Gebäude + Positionen Altbau 2020

Fachbücher - Statistische Kostenkennwerte für Gebäude + Positionen - Altbau,
598 + 719 Seiten, ISBN 978-3-945649-97-8
Art.-Nr. 2787
157,94 EUR zzgl. 7% MwSt.

BKI Baukosten – statistische Kostenkennwerte, Muster-Positionen und Planungskennwerte

Die Bände der BKI-Baukosten-Bücher sind dem Planungsfortschritt entsprechend gegliedert. Zunächst finden Sie den Band “Gebäude”, in welchem statistische Kostenkennwerte mit Streubereichen angegeben sind. Bei der individuellen Bewertung der Bereiche helfen Ihnen die BKI Regionalfaktoren, anhand welcher Sie auch die Region berücksichtigen können, in welcher das Projekt realisiert wird. Die statistischen Kostenkennwerte werden aus Stichproben errechnet, die aus fertiggestellten und abgerechneten Objekten bestehen, deren Dokumentationen von Architekten aus dem gesamten Bundesgebiet eingereicht wurden. Die Grobelemente der Gebäudearten gehen dabei bis in die 2. Ebene der DIN 276.
Für den Neubau können Sie in der fortschreitenden Planung nun zum Band “Bauelemente” greifen. In diesem finden Sie eine Auswertung entsprechend der 3. Ebene der DIN und eine feingliedrigere Auswertung, als es durch die Norm der DIN 276 gegeben ist: beispielsweise nach Ausführungsarten mit Berücksichtigung der Kosten verschiedener verbauter Materialien.

Die Ausschreibung für die letztliche bauliche Realisierung des Objekts erstellen Sie mühelos mit Mustertexten aus dem Band “Positionen”. Die Texte sind von Fachautoren verfasst, von Fachverbänden geprüft und VOB-konform. Die Baupreise bestücken sich dabei aus den dokumentierten Objekten.

In allen Fachbüchern finden Sie Beiträge von Fachautoren. Zudem sind in den Objektnachweisen nicht nur die Kosten, sondern auch die Mengen, erfasst: Daraus ergeben sich in den BKI Baukosten-Büchern nicht nur statistische Kennwerte für die Kosten, sondern auch Planungskennwerte. Damit können Sie Ihre errechneten Mengenwerte nicht nur selbst verifizieren, sondern auch gegenüber der Bauherrschaft oder anderen Prüfgremien untermauern und plausibilisieren. Zuletzt finden Sie auch die Ausführungsdauern, sodass Sie von Beginn an eine konkrete und realistische Kalkulation der Terminplanung aufstellen können.

Baukosten im Buch: für Neubau und Altbau jederzeit Baupreise nachschlagen

Die BKI-Baukosten-Bücher werden jährlich aktualisiert. Dabei wird nicht nur der Baupreisindex fortgeschrieben, sondern auch die Stichprobe geprüft, die für die Auswertung verwendet wird. Bei BKI, dem Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern, wird Wert darauf gelegt, dass die statistischen Kostenkennwerte der Baupreise so aussagekräftig wie nur möglich sind – um Ihnen eine solide Datenbasis für Ihre Kostenermittlungen zu bieten. Daher werden Gebäude in den Stichproben ergänzt oder ausgetauscht, wenn Einzelobjektdokumentationen mit einem aktuelleren Erstellungsdatum, also Baujahr, eingereicht worden sind. Sollte es für eine Gebäudeart keine neuen Referenzobjekte geben, wird die Stichprobe dennoch geprüft, um Ihnen die höchstmögliche Kostensicherheit bei Ihren Kalkulationen zu bieten. Die BKI Baukosten Neubau erscheinen dabei immer im Frühjahr, die BKI Baukosten Altbau im Herbst.

Die Neubaukosten inklusive Freianlagen finden Sie wie gehabt gegliedert nach DIN 276 und Leistungsbereichen. Bei Sanierungsmaßnahmen an Altbauten haben Sie Zugriff auf die Altbaukosten jeweils sortiert nach Maßnahmen im Bereich Umbau, Modernisierung, Instandsetzung und Modernisierung. Die Kennwerte dazu sind ebenfalls auf die drei Bereiche Abbruch, Wiederherstellung und Herstellung ausgerichtet. Das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern begleitet Sie mit den BKI-Baukosten-Büchern in beiden Bereichen auf jedem Schritt der Kostenermittlung – mit einer verlässlichen Grundlage für Ihre Berechnungen wie auch die Untermauerung dieser!