Preise inkl. MwSt.
Preise zzgl. MwSt.
Sommerlicher Wärmeschutz

BKI Simulation Sommerlicher Wärmeschutz - Vollversion

Zusatzmodul zum BKI Energieplaner - Komplettversion

Raumweiser Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes über die dynamische Simulation nach DIN 4108-2:2013-02, Punkt 8.4

659,00 €
784,21 €
zzgl. 19% MwSt.
inkl. 19% MwSt.
Sofort lieferbar
Zeigt ein Badge mit dem Text "4 Wochen gratis Testen"
Erscheinungsjahr:
2023
Betriebssystem:
Windows 10/11
Artikel-Nummer:
7294

Das Modul ermöglicht für Räume, welche der Sonneneinstrahlung besonders ausgesetzt sind, eine raumweise Simulation. Gemäß DIN 4108-2 / Punkt 8.4 (Februar 2013) wird explizit dieses Simulationsverfahren zur Berechnung des sommerlichen Wärmeschutzes als zulässige Nachweisform unter Einhaltung der GEG-Randbedingungen genannt.

Das Modul "Sommerlicher Wärmeschutz" benötigt lediglich Zusatzangaben wie Aufbauten für Innenbauteile, zugehörige Flächenangabe und die lichte Raumhöhe. Dabei wird das Ziel verfolgt, den aktuellen Planungsstand eines Raumes thermisch zu simulieren, um die Einhaltung des sommerlichen Wärmeschutzes nachzuweisen und so zusätzliche bauliche Maßnahmen zu vermeiden. Raumweise Ergebnisberichte zur Simulation erhalten Anwender über die Berichtsausgabe im BKI Energieplaner.

 Das Zusatzmodul Simulation Sommerlicher Wärmeschutz mit folgendem Funktionsumfang:

  • Sommerlicher Wärmeschutz – statische Berechnung oder mit Simulation
  • Raumweise Simulation nach Vorgaben der DIN 4108-2:2013
  • Dynamische Simulation mit adaptiver Schrittweitenregelung
  • Verwendung der GEG-Vorgaben für DIN-konforme Simulation
  • Nachweisführung mit variablen Zeiteinheiten
  • Vergleich der Berechnungsergebnisse durch Variantenbildung
  • Auswertung Temperaturstatistik
  • Berechnung der vorhandenen und zulässigen Übertemperaturgradstunden
  • Ausgabe Simulationsergebnisse über Berichtseditor

Hoher Praxisnutzen garantiert

  • Ideale Kombination aus GEG-/BEG- und Simulationssoftware
  • Rechenkern jahrelang bei Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten eingesetzt
  • Schnell und DIN-konform zum Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes für Wohn- und Nichtwohngebäude
  • Gewohntes Handling durch integrierte Bedienung und Auswertung im BKI Energieplaner
  • Gezieltes Erkennen und Nutzen von Verbesserungspotentialen
  • Bauliche Zusatzmaßnahmen durch Simulation des sommerlichen Wärmeschutzes vermeiden

Systemvoraussetzungen - Sommerlicher Wärmeschutz (Modul zum Energieplaner)

Hardware Minimalanforderungen:
IBM-kompatibler Computer, 2 GHz
2 GB RAM
DVD-Laufwerk
ca. 300 MB bis 500 MB freiem Plattenplatz
(abhängig von zu installierenden Komponenten)
Farbmonitor, Auflösung 1280x1024

Hardware empfohlen:
IBM-kompatibler Computer, 3 GHz oder höher
4 GB RAM oder mehr
DVD-Laufwerk
500 MB oder mehr freier Plattenplatz
Farbmonitor, Auflösung 1920x1080 (FullHD)

Betriebssystem:
Microsoft Windows 10 oder neuer
mit jeweils aktuellem Servicepack

Auf dem Computer müssen folgende Komponenten für die Berechnungen nach DIN V 18599 installiert sein:
Microsoft .NET Framework 4.6 (.NET 4.6 ist standardmäßig bei Windows 10 bereits installiert.)

Zur Berichterstellung wird die Installation von LibreOffice auf Ihrem Rechner empfohlen.

Service:

Schulungen 

  • Mit dena-Anerkennung für die Verlängerung der Eintragung in die Energieeffizienz-Experten-Liste (EEE-Liste) für Effizienzhausplaner*innen
  • Hier finden Sie die aktuellen dena-anerkannten Schulungsangebote zu unseren BKI Energieberatungsprogrammen
  • Kurz-Schulungen zum Softwarekauf auf Anfrage
  • Projekt-Coachings auf Anfrage

Produktempfehlungen

Zu den Produkten
BKI Dynamische Heizlastberechnung

BKI Dynamische Heizlastberechnung 2 nach VDI 6020

ab 699ab 831
zzgl. 19% MwSt.
inkl. 19% MwSt.
BKI Energieplaner

BKI Ökobilanzierung nach QNG

ab 399ab 474
zzgl. 19% MwSt.
inkl. 19% MwSt.
BKI Wärmebrückenplaner

BKI Wärmebrückenplaner 4

ab 499ab 593
zzgl. 19% MwSt.
inkl. 19% MwSt.

Aktuelle Seminare

Alle Seminare
online-seminar

Ökobilanzierung von Gebäuden nach QNG

Vortrag, Präsentation, praxisorientierte Übung

online-seminar

Basis- und Praxis-Seminar zur Wärmebrückenplanung

Ideal als Einstieg oder zur Auffrischung

online-seminar

Simulation des sommerlichen Wärmeschutzes

als Alternative zum Nachweisverfahren nach 4108-2:2013-02

Fach-Hotline zum Modul Simulation Sommerlichen Wärmeschutz

Ihr(e) Ansprechpartner*innen:

Annette Dyckmans, Dipl.-Ing. Architektin
Hans-Stefan Müller, Dipl.-Ing. (FH) Architekt und Energieberater